Kulturverein Transformator Frohnau e.V.

Das aktuelle Programm 2022


Das nächste Konzert:


Duo Dual

Die beiden geben diverse Covermusik zum Besten. Sie bedienen sich dabei der Oldie-, Country-, Rock- und Folkmusik genauso wie der deutschsprachigen alten und neueren Schlager - allerdings, das ist ihnen wichtig, KEINE Ballermannmucke!

Fr. 07. Okt. 2022

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei, Spenden in den Hut sind aber natürlich sehr erwünscht.

ACHTUNG Autofahrer:
Die Bauarbeiten im Bereich um den Transformator sind in vollem Gange, der Fürstendamm ist zwischen Eltviller Straße und B96 gesperrt!

Zwar dürften die Bauleute am Freitagabend schon längst das Wochenende eingeläutet haben, die Sperr- und Halteverbotsschilder bleiben aber natürlich stehen...

Aufgrund der begrenzten Anzahl der Sitzplätze im Transformator Frohnau ist für dieses Konzert eine Anmeldung durchaus ratsam, insbesondere für größere Gruppen

Dies kann über unser Kontaktformular erfolgen, per Mail an Info@KulturTrafoFrohnau.de oder telefonisch direkt bei Jo: 030 602 75 159


Unsere weiteren Termine im Überblick


DatumKünstlerInMehr Infos
Fr. 23. Septentfällt -
Fr. 07. OktDuo DualCountry trifft Rock mehr...
Fr. 28. OktReggaeNtainerskaribische Klänge mehr...
Fr. 11. NovJan B und der HinterhaltDeutschrock aus Neukölln mehr...
Fr. 25. NovMpuls 5Jazz mehr...
Sa. 03. DezRoute Irish BandIrish Folk mehr...
Fr. 09. DezRamblin MenCountry trifft Rock mehr...
Sa. 17. DezGerald WolfKabarett mehr...

Aufgrund der begrenzten Anzahl der Sitzplätze im Transformator Frohnau ist für Indoor-Konzerte eine Anmeldung durchaus ratsam, insbesondere für größere Gruppen

Dies kann über unser Kontaktformular erfolgen, per Mail an Info@KulturTrafoFrohnau.de oder telefonisch direkt bei Jo: 030 602 75 159

Bei Veranstaltungen des Kulturvereins Transformator Frohnau e. V. gelten die aktuellen Bestimmungen der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (3 G).

Vorschau aufs nächste Jahr

DatumKünstlerInMehr Infos
Fr. 13. JanEddie und die MeilensteineInfos folgen)
Sa. 28. JanMerely MindsInfos folgen
Fr. 10. FebLes Coloréskreolisch-afrikanischer Jazz mehr...
Fr. 24. FebOskar StrockInfos folgen
Sa. 10. MärzAndres RootsInfos folgen
Fr. 31. MärzJacks&QueensInfos folgen


ReggaeNtainers

Auch im Herbst sommerliche, karibische Klänge mit den ReggaeNtainers:
Geboten werden allseits bekannte Reggaeklassiker von Bob Marley und anderen berühmten Reggaemusikern, wie Peter Tosh, Bunny Wailer und Dennis Brown, die zum Mitsingen und Tanzen einladen.

Die auftretenden Musiker entstammen der reichhaltigen Berliner Reggae- und Skaszene, aus der Bands wie Seeed und Culcha Candela hervorgegangen sind.

Der Gesang kommt dabei von Vido Jelashe, einem Berliner mit Wurzeln aus Südafrika. Er hat mit vielen bekannten Musikern Aufnahmen gemacht, trat mit 'Tiger Hifi' im Vorprogramm von Gentleman auf und wirkte lange Zeit mit der Band Vido & The Growingtree, die u.a. bei Seeed im Vorprogramm in der Columbiahalle spielte und mit der er zwei CDs veröffentlicht hat.

Gesangliche Ergänzung gibt es dabei von Anne Katrin Schmidt und Yvonne Selwat, die lange Jahre im Konzertchor der deutschen Staatsoper mitwirkten.

Am Bass Bini Zion aus Äthiopien, der sich den ReggaeNtainers angeschlossen hat. Die Drums bedient Jerome. An den Gitarren der Hans Eisler Absolvent Paul Schöne und der Frohnauer Reggae- und Skamusiker Carlo Selwat. Last but least der Organist und Pianist Konstantin Redsel an den Keyboards. Konstantin entspringt der Schule von Herrn Walter, Organist an der evangelischen Kirche in Frohnau.

Wie bei jedem Auftritt im Trafo freuen wir uns auf eine singende und tanzende Reggaegemeinde, die mit uns den Abend zu einer Party werden lässt! Wir freuen uns auf Euch.

Mpuls 5

Die 5-köpfige Band MPULS haben vor Corona schon im Trafo gespielt. Sie machen Jazz aller Stile
(ausser Free und Dixieland).

weitere Info: www.mpuls5.de incl. Soundbeispiele

Gerald Wolf

Alles muss raus!
Gerald Wolf ist schon des Öfteren im Transformator aufgtreten und ist schon ganz wild darauf, "den Transformator mal im Dezember unter kabarettistische Spannung" zu setzen.
Foto: Christian Ditsch

Les Colorés

kreolisch | afrikanisch | Jazz

Die Gruppe  spielt Musik getreu ihren Wurzeln aus dem Biguine Jazz. Eine multikulturelle Mischung aus Musikern, die der Band Bedeutung verleiht .

Die Grundformation umfasst drei Musiker: Hervé Hartock Drums, Daniel Stawinski Piano/Keyboard und Wester Desamours Bass. Als Musiker waren Arenor Anuku, Chico Ndembo und Rachelle Jeanty eingeladen. Groovy wie Zouk, Biguine und Mazurka, Soul und Funk; Neu arrangierte Standards und Eigenkompositionen, melodisch und rhythmisch zugleich, regen zum Zuhören und Tanzen an.



NN

Zu dieser Veranstaltung sind noch keine weiteren Infos verfügbar.